Filtern nach
Filtern nach

Eine Eintagsfliege? Ein Problem, das sich von selbst erledigen wird? Politologin Gudrun Hentges gibt einen Überblick über Rechtsaußen-Parteien in Deutschland und warnt davor, die AfD zu unterschätzen.

Ein Forschungsprojekt untersucht, wie gelingendes Aufwachsen unter widrigen Bedingungen gestaltet werden kann sowie die Rolle Schule dabei. Der Resilienzbegriff wird differenziert betrachtet.

Warum sich Gewerkschaften mit Zeit auseinandersetzen und welche Rolle Zeit für GEW-Forderungen spielt, erklärt Frauke Gützkow, GEW-Vorstandsmitglied für Frauen-, Gleichstellungs-, Geschlechterpolitik.

Damit Lehrkräfte im Unterricht das Thema Angst behandeln sowie mit Schüler*innen Perspektiven entwickeln können, empfiehlt Diplom-Psychologin Elisabeth Raffauf, folgende vier Schritte zu beachten.

Demokratiefördernde Inhalte sind wichtiger denn je. Modellprojekte zeigen, wie Demokratieerziehung in Schule und Hochschule gelingt – und wie Lehrende und Lernende auf Augenhöhe kommunizieren können.

Es gibt viele Möglichkeiten, Bildung gegen autoritäre Haltungen im Unterricht umzusetzen. Die folgenden drei Beispiele empfiehlt Geschichtslehrer Lars-Steffen Meier aus seiner Praxis.

Wie steht es vor dem Hintergrund verschiedener Krisen – Inflation, Krieg in der Ukraine, Folgen der Coronapandemie, Klimawandel – um die Zufriedenheit der deutschen Bevölkerung mit der Demokratie?