Lehrkräftemangel in NRW

Alarmierende Rückmeldungen der Personalvertretungen nicht nur aus dem Grundschulbereich, sondern auch aus den Schulen der Sekundarstufe I bestätigen: zu wenig oder keine Bewerbungen für vakante Stellen, kein Personal für die dringend erforderliche Vertretungsreserve. Die Folgen des Lehrer*innenmangels sind evident: zusätzlich hohe Belastungen des Kollegiums und massive Überforderungen mit  steigenden Krankmeldungen – die Schulen gehen am Krückstock. Die GEW NRW hat schon im letzten Jahr rasche Abhilfe durch zeitlich befristete Notmaßnahmen gefordert, um vordringlich die teils gravierenden regionalen Unterschiede,  aber auch die lehramtsspezifischen Defizite bei der Lehrer*innenversorgung abzubauen.

Schule und Gewerkschaft – passt das?
Mitgliedschaft
Schule und Gewerkschaft – passt das?

Lehrer*innen profitieren von ihrer Mitgliedschaft in der GEW NRW. Die starke solidarische Gemeinschaft, der kostenlose Rechtsschutz und Fortbildungen sind nur drei Gründe, die dafür sprechen.

Weiterlesen
400 Delegierte beim Gewerkschaftstag in Duisburg
Pressemitteilungen 2017
400 Delegierte beim Gewerkschaftstag in Duisburg

Die GEW NRW fordert, den Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg endlich zu durchbrechen. Landesregierung und Landtag müssen Maßnahmen gegen die Bildungsbenachteiligung ergreifen.

Weiterlesen
Berufliche Bildung
Ausbildungsreport 2017: Qualität der Berufsschule

Der Ausbildungsreport 2017 ist da! Die DGB NRW Jugend legte bei der Befragung unter 4.200 Azubis den Schwerpunkt auf Unterrichtsqualität an Berufsschulen. Wie haben NRWs Berufskollegs abgeschnitten?

Weiterlesen
All inclusive ist für Bildung eine Katastrophe
Lehrkräftemangel
All inclusive ist für Bildung eine Katastrophe

Relindis Blätgen arbeitet in einer Offenen Ganztagsschule, obwohl sie eigentlich ihren Ruhestand genießen könnte. Eine Notlösung, ohne die einige Schulen nicht mehr funktionieren würden.

Weiterlesen
Sek-II-Lehrkräfte sollen Grundschulen retten
Lehrkräftemangel
Sek-II-Lehrkräfte sollen Grundschulen retten

Unter dem Lehrkräftemangel leiden Grundschulen ganz besonders. Als kurzfristige Lösung sollen Lehrkräfte der Sekundarstufe II aushelfen – auf zwei Jahre befristet und mit der Aussicht auf A13 Z.

Weiterlesen
Seiteneinstieg: Vom Sporttrainer zum Lehrer
Lehrkräftemangel
Seiteneinstieg: Vom Sporttrainer zum Lehrer

Mit dem Seiteneinstieg kennt sich Achim van Huet genau aus: Vor 14 Jahren hat er als Lehrer selbst so begonnen und betreut nun als stellvertretender Schulleiter Seiteneinsteiger*innen im Schulalltag.

Weiterlesen
„Ruhe“ entspricht nicht meiner Lebensvorstellung
Lehrkräftemangel
„Ruhe“ entspricht nicht meiner Lebensvorstellung

Peter Bredohl ist eigentlich seit acht Jahren im Ruhestand. Trotzdem unterrichtet er weiter an der Förderschule, an der er vorher jahrelang Lehrer war. Eine der Maßnahmen gegen den Lehrkräftemangel.

Weiterlesen
Seiteneinstieg: Bereicherung, aber keine Dauerlösung
Lehrkräftemangel
Seiteneinstieg: Bereicherung, aber keine Dauerlösung

Seiteneinsteiger*innen sind eine Bereicherung für die Schulen. Und eine gute, aber vorübergehende Lösung für den Lehrkräftemangel. Denn der Seiteneinstieg kann eine Lehramtsausbildung nicht ersetzen.

Weiterlesen
Seiteneinstieg in der Schule: Der beste Job der Welt
Lehrkräftemangel
Seiteneinstieg in der Schule: Der beste Job der Welt

„Willkommen zum besten Job der Welt“. So lautete die Begrüßung des Kernseminarleiters an unserem ersten Tag der Ausbildung als Seiteneinsteiger*innen am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung.

Weiterlesen
Konrektor*innen sichern Qualität an Grundschulen
Lehrkräftemangel
Konrektor*innen sichern Qualität an Grundschulen

Seit 2013 gibt es an der Grundschule Marienstraße in Wuppertal keine*n Konrektor*in mehr. Deshalb hält Schulleiterin Andrea Oppermann allein die Stellung – bis zur Belastungsgrenze.

Weiterlesen