JA 13 – A 13 Z für alle!

Im Oktober 2017 hat Ministerin Yvonne Gebauer im Landtag gesagt: „Wir wollen die besoldungsrechtlichen Konsequenzen aus der Reform der Lehrerausbildung aus dem Jahr 2009 ziehen.“ Das war die Festlegung, dass gleichwertig ausgebildete Lehrer*innen gleich bezahlt werden. Das war die Ankündigung, dass A 13 Z/EG 13 zum Einstieg für alle Lehrer*innen gelten soll. Seitdem wird auf Zeit gespielt. Das muss sich ändern! Die Bildungsgewerkschaft GEW NRW macht weiter Druck auf die Politik.

JA 13! Aktion vor dem Landtag am 15. November 2018


Neue Handreichung zur Rechtschreibung an Grundschulen
Grundschule
Neue Handreichung zur Rechtschreibung an Grundschulen

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien ist die neue Handreichung für den Rechtschreibunterricht an Grundschulen da! Damit setzt sich das Schulministerium endlich sachbezogenen mit dem Thema auseinander.

Weiterlesen
Was Schule braucht ist ein stabiler öffentlicher Dienst
Beamt*innenrecht
Schule braucht einen stabilen öffentlichen Dienst

War früher alles besser im öffentlichen Dienst? Die bald pensionierte Lehrerin muss mit „Ja“ antworten. Ihr junger Kollege kann es sich nur allzu gut vorstellen. Denn den Mangel in Schule spüren alle.

Weiterlesen

Wichtige Dokumente


JA 13

Aufbrechen. Zukunft Grundschule

Was brauchen Grundschulen, damit sie eine gute Zukunft haben? Die GEW NRW macht deutlich: Neben der zentralen Forderung nach gleicher Bezahlung aller Lehrämter, stehen gute Arbeitsbedingungen und Bildungsgerechtigkeit im Fokus der Kampagne „AUFBRECHEN Zukunft Grundschule“.

JA 13

Schulrecht

Die Rechtsgrundlagen der schulischen Arbeit: Für alle Kolleg*innen und Leitungen an der Grundschule von Bedeutung.



Weiterlesen: Mehr zu „JA 13 – A 13 Z für alle!“

JA 13
Pressemitteilungen 2019
Rund 1.000 Tarifbeschäftigte im Ausstand

Am zweiten Warnstreiktag gingen Lehrkräfte, Erzieher*innen und Schulsozialarbeiter*innen sowie Hochschulbeschäftigte in den Ausstand und machten Druck für die gewerkschaftlichen Forderungen.

Weiterlesen
JA 13
Pressemitteilungen 2019
800 Tarifbeschäftigte machen Druck für sechs Prozent mehr

Zur Durchsetzung ihrer Forderungen beteiligten sich im Regierungsbezirk Köln über 800 Tarifbeschäftigte an Warnstreiks der GEW NRW. Kungebungen fanden statt in Köln, Bonn und Aachen.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel bleibt dramatisch
Newsletter Presse
Zwischenzeugnis für Landesregierung: höchstens ausreichend

Es ist Zeit für Zwischenzeugnisse: Bei der Bekämpfung des Lehrkräftemangels in Nordrhein-Westfalen gibt es höchstens ausreichend für die Landesregierung.

Weiterlesen
Tarifrunde 2019: Unzufriedenheit ist groß – gerechte Einstufung jetzt!
Tarifrunde 2019
Unzufriedenheit ist groß – gerechte Einstufung jetzt!

Julian Bäcker ist Sozialpädagoge in der Grundschule und kämpft für eine gerechte Einstufungspraxis: Wenn in der Tarifrunde viele auf die Straße gehen, ist das ein deutliches Signal an die Arbeitgeber!

Weiterlesen
GEW NRW macht Druck für bessere Bezahlung
Pressemitteilungen 2018
GEW NRW macht Druck für bessere Bezahlung

A 13 Z/EG 13 muss Einstiegsgehalt für alle Lehrer*innen sein. Das weiß auch die Politik und spielt auf Zeit. Die Geduld der gewerkschaftlich organisierten Lehrkräfte geht zu Ende. Sie machen Druck.

Weiterlesen