Brücken bauen für Demokratie und Menschenfreundlichkeit!

21.02.2019
Fortbildung − Die Fortbildung thematisiert Zivilcourage gegen Ausgrenzung und Vorurteile in Schulen, Kitas und anderen pädagogischen Einrichtungen.
Fortbildung Foto: VadimGuzhva/Fotolia

Vorurteile und abwertende Einstellungen gegenüber Minderheiten finden wir in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Beispiele von Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Diskriminierung von Menschen mit Behinderung und Obdachlosenfeindlichkeit finden sich fast täglich in der Presse und auch in den Äußerungen von Politiker*innen und anderen bekannten Persönlichkeiten Deutschlands. Auch der Alltag in unseren Schulen, Kitas, Jugendheimen und anderen pädagogischen Einrichtungen ist davon geprägt.

  • Was können Erzieher*innen, Lehrkräfte und Sozialpädagog*innen gegen diese menschenfeindliche Haltung tun und ihr entgegensetzen?
  • Wo tragen sie selber möglicherweise unbewusst zu Ausgrenzungen bei?
  • Was können sie akzeptieren und wo müssen sie einschreiten und eine klare Haltung zeigen?

Praktische Anregungen und Hinweise gibt Referentin Prof. Dr. Beate Küpper von der Hochschule Niederrhein.
 
Datum: 21. Februar 2019
Uhrzeit: 14.00–16.00 Uhr

 

Veranstaltungsort:
DGB Haus, Rheydter Str.328, 41065 Mönchengladbach
 
Info und Anmeldung: Bis zum 14. Februar 2019 sind Anmeldungen per E-Mail an kontakt@gew-mg.de möglich.

Drucken