Nein zu Studiengebühren

21.11.2017
Demo − Das LAT NRW organisiert einen Demonstrationszug zum Düsseldorfer Landtag. Das Ziel: Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer*innen verhindern!
Foto: iStock.com/thomas-bethge

Nachdem das Landesastentreffen (LAT) NRW bereits im Mai mit einer ersten Demo vor drohenden Studiengebühren gewarnt hat, sind die Pläne der schwarz-gelben Landesregierung nunmehr bekannt geworden: Studiengebühren für internationale Studierende werden eingeführt.


Während andere es als Erfolg verkaufen, dass „nur“ eine bestimmte Gruppe betroffen sein wird, will das LAT NRW diese diskriminierende Form von Studiengebühren nicht hinnehmen und demonstriert dagegen. In der Vergangenheit haben Studiengebühren für einzelne Gruppen sich auch als Vorboten von allgemeinen Studiengebühren erwiesen.

 

Gemeinsam mit einigen Gewerkschaften, darunter auch die junge GEW NRW, wollen sich die Teilnehmer*innen der Demo dafür einsetzen, weiterhin allen Menschen den Zugang zu Bildung ermöglichen. Unterstützend hat das Aktionsbündis gegen Bildungs- und Studiengebühren eine Online-Petition gestartet.


Nach einer Auftaktkundgebung werden die Teilnehmer*innen durch die Innenstadt zum Landtag ziehen, wo die Abschlusskundgebung stattfinden wird. Im Landtag tagt ab 14.00 Uhr der Wissenschaftsausschuss, der sich an diesem Tag mit dem Thema Studiengebühren und Gebührenfreiheit von Bildung beschäftigen wird.

 

Datum: 21. November 2017
Uhrzeit: 11.00 Uhr

Ort: DGB-Haus, Friedrich-Ebert-Straße 34-38, 40210 Düsseldorf

 

 

Drucken