Kolonialismus und sein Erbe in der Rassismussensiblen Bildungsarbeit

18.10.2022
Online-Seminar − Ob Konsummuster, Klimaungerechtigkeit, Flucht und Migration oder rassistische Stereotypen, nichts davon kann isoliert von einer kolonialen Vorgeschichte verstanden werden.
Veranstaltung Foto: iStock.com/PJPhoto69

Ob Konsummuster, Klimaungerechtigkeit, Flucht und Migration, rassistische Stereotypen oder Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten in unseren Museen – nichts davon kann isoliert von einer kolonialen Vorgeschichte verstanden werden. Im Seminar setzen wir uns kritisch mit diesem Themenkomplex auseinander – auch mit Blick auf seine unterrichtliche Umsetzung.

 

 

 

Wie können wir unseren Schüler*innen das Thema näherbringen, damit sie sich in einer globalisierten Welt besser selbstverorten können? Welche Handlungsoptionen können wir ihnen mit Blick auf eine gerechtere Gesellschaft eröffnen?

 

 

Der Workshop findet in Kooperation mit den Kommunalen Integrationszentren Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach und Remscheid statt.

 

Referent: Serge Palasie, Fachpromoter Entwicklungspolitische Bildungsarbeit mit Fokus Afrika

Seminarnummer: D17-228123-195

Termin: 18.10.2022, 13.00 – 16.15 Uhr

Ort: Online-Seminar

Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei – eine Anmeldung ist zwingend erforderlich

 

 

Hier geht es zur Anmeldung beim DGB NRW.

Drucken