Falls dieser Newsletter nicht richtig
dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
GEW NRW

Lernräume gestalten

Von Kita bis Hochschule: Bildungseinrichtungen in NRW

Um den Raum als dritten Pädagogen ist es nicht überall gut bestellt: Schadstoffbelastung, fehlende technische Ausstattung, verdreckte Toiletten und Raumkonzepte, die längst nicht mehr zu heutigen Lehr- und Lernmethoden passen. In vielen Bildungseinrichtungen in NRW ist der Sanierungsbedarf hoch. Die nds 9-2018 zeigt, wie unterschiedlich guter, zeitgemäßer Lernraum aussehen kann: von der Waldkita in Oberhausen, über die Gesamtschule in Wuppertal bis zum Hochschulcampus in Bielefeld.

Newsletter 13.2018

Kita: Kleine Forscher*innen an der frischen Luft

Bei Wind und Wetter ist die Natur- und Waldgruppe der AWO in Oberhausen im nahegelegenen Generationengarten unterwegs. Wie wirkt sich der Lernraum auf die Kinder und Erzieher*innen aus?

Newsletter 13.2018

Schulsanierung Wuppertal: Der Klassenraum soll Heimat sein

Vor ziemlich genau zwei Jahren startete die Gesamtschule Langerfeld in Wuppertal in eine mehrjährige Sanierung. Die nds hat bei Schulleiter Claus Baermann nachgefragt: Wie läuft‘s auf der Baustelle?

Newsletter 13.2018

Hochschule: Ein Umbau bei laufendem Unibetrieb

Die Universität Bielefeld wird saniert und umgebaut – bei laufendem Betrieb. Nina Kothy ist für die Baukommunikation zuständig und erzählt im Interview, welche Herausforderungen zu meistern sind.

Newsletter 13.2018

Inklusion stark machen!

Aktionswoche Inklusion vom 8.–11. Oktober 2018

Wir fordern die Landesregierung in der Aktionswoche „Inklusion stark machen!“ auf, Ressourcen, Lehrkräfte und vor allem den Willen zur Weiterentwicklung in die schulische Inklusion zu investieren. Denn das veröffentlichte Eckpunktepapier der Landesregierung sieht nur die Version „Inklusion light“ vor. Da geht noch mehr! Jede*r einzelne kann sich beteiligen und für Inklusion stark machen!

Postkarte schreiben an die NRW-Schulministerin

Sie haben keine Postkarte an Ihrer Schule bekommen, möchten sich aber gern an unserer Aktion beteiligen? Kein Problem: Einfach den Flyer herunterladen und ausdrucken, die Postkarte abtrennen, ausfüllen und zur GEW NRW schicken! Wir kümmern uns um die Weiterleitung an die politisch Verantwortlichen.

Mitmachen bei der Fotoaktion

Machen Sie sich für unsere gemeinsamen Forderungen stark und nehmen Sie an der Fotoaktion teil: Statementschilder einfach herunterladen und ausdrucken, ein Foto damit aufnehmen und im Forlular unter www.gew-nrw.de/inklusion-stark-machen hochladen.

Teilnehmen an Aktionen in ganz NRW

In NRW organisieren die Kolleg*innen vor Ort Aktionen und Veranstaltungen während der Aktionswoche „Inklusion stark machen!“ – nehmen Sie teil!

Newsletter 13.2018 GEW NRW – Flyer: Inklusion stark machen! Aktionswoche vom 8.–11. Oktober 2018
pdf I 723 KB
Newsletter 13.2018 GEW NRW – Fotoaktion Schilder: Inklusion stark machen! Aktionswoche vom 8.–11. Oktober 2018
pdf I 4 MB

Für mehr Bildungsgerechtigkeit

Welche Herausforderungen müssen Schulen in sozial benachteiligten Stadtteilen meistern? Das schaut sich GEW-Vorsitzende Marlis Tepe auf ihrer Reise durch Deutschland „GEW in Bildung unterwegs“ genauer an: In NRW machte sie Halt in der Herbert-Grillo-Gesamtschule in Duisburg-Marxloh. Vor Ort machten sich Marlis Tepe und Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link, ein Bild.

Newsletter 13.2018

Marxloher Schulleiter*innen schlagen Alarm

Die immer offensichtlicher werdende Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen in Duisburg-Marxloh kann nicht mehr durch die einzelnen Schulen aufgefangen werden. Es ist Zeit für Reformen.

Newsletter 13.2018

Mehr Hilfe für Marxloher Schulen

Bei einem Besuch der Grillo-Gesamtschule in Duisburg-Marxloh forderten die GEW-Vorsitzende Tepe und der Duisburger Oberbürgermeister Link mehr Unterstützung für Schulen in schwierigen sozialen Umfeld.

Newsletter 13.2018

Marlis Tepe: Zusätzliche Ressourcen nötig

Bildungseinrichtungen in Stadtteilen mit besonderen Herausforderungen brauchen zusätzliche Ressourcen. Die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe hat sich in NRW so eine Schule angeschaut.

Newsletter 13.2018

Wie geht’s weiter mit der Hauptschule?

Nie war der Abwärtstrend so stark wie in den vergangenen zehn Jahren. Die Hauptschule verschwindet langsam aus der Schullandschaft in NRW. Was bedeutet das für Beschäftigte und Schüler*innen?

Newsletter 13.2018
Das könnte Sie auch interessieren
Newsletter 13.2018 GEW NRW lehnt Schulfach „Wirtschaft“ ab   Zum Artikel
 
Newsletter 13.2018 Zivilklauseldiskussion: Partei ergreifen für den Frieden!   Zum Artikel
 
Newsletter 13.2018 Lehrer*innen vor Denunziation schützen   Zum Artikel
 
GEW NRW Nünningstr. 11, 45141 Essen
Redaktion: Anja Heifel, Sherin Krüger, Jessica Küppers
V.i.S.d.P.: Michael Schulte
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
Nutzungsbedingungen |  Impressum