Falls dieser Newsletter nicht richtig
dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
GEW NRW

Kleine Regierungserklärung der NRW-Schulministerin

GEW NRW fordert konkrete Maßnahmen

Die Ankündigungen von Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung in NRW, klingen vielversprechend: mehr digital, mehr G9, mehr Qualität, mehr Geld und mehr Lehrer*innen sowieso! Nicht zu vergessen den Leitsatz der schwarz-gelben Bildungspolitik: Aufstieg durch Bildung. Die GEW NRW weiß die kleine Regierungserklärung vom 4. Oktober 2017 einzuschätzen: „Das sind schöne Pläne, aber an vielen Stellen fehlen noch konkrete Maßnahmen“, sagte Landesvorsitzende Dorothea Schäfer nach dem Termin im Landtag NRW. Besondere Aufmerksamkeit muss aus Sicht der Bildungsgewerkschaft die Aussage erhalten „Wir werden die besoldungsrechtlichen Konsequenzen der Reform des Lehrerausbildungsgesetzes von 2009 ziehen.“ Der langjährigen Forderung der GEW NRW nach gerechter Bezahlung aller Lehrkräfte will die Landesregierung also nachkommen – doch nur in Teilen. Konkretes vermeldete das MSB dazu bisher noch nicht (Stand Montag, 08.10.2017, 12.00 Uhr).

Newsletter 12.2017

Was steckt hinter der Besoldungsreform?

In ihrer Regierungserklärung verkündete Schulministerin Yvonne Gebauer: „Wir werden die besoldungsrechtlichen Konsequenzen der Reform des Lehrerausbildungsgesetzes von 2009 ziehen.“ Was bedeutet das?

Newsletter 12.2017

Landesregierung passt Bezahlung der Lehrkräfte an

Die NRW-Landesregierung plant eine Besoldungsreform und erfüllt damit die langjährige Forderung der GEW NRW nach A13 Z für Grundschullehrkräfte und Lehrer*innen in der Sekundarstufe I.

Newsletter 12.2017

Mitglieder werben und gewinnen!

Zum Schuljahr 2017/2018 sind über 3.000 neue Kolleg*innen in den Schuldienst in NRW gestartet. An jeder Schule können unsere Mitglieder dazu beitragen, dass die Bildungsgewerkschaft weiter wächst.

Bei allen Werber*innen bedanken wir uns wie immer mit einer tollen Prämie. Zusätzlich verlosen wir unter allen Werber*innen bis zum 31.12.2017 einen Extra-Preis!

  1. PREIS ein E-Bike für Damen oder Herren vom Fahrradladen BALANCE in Bochum
  2. PREIS ein drahtloser 2-Wege-Lautsprecher SONOS PLAY:1
  3. PREIS eine BahnCard 50 für Fahrten in der 2. Klasse

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Lehrkräftemangel: Schulen am Limit

Newsletter 12.2017

Seiteneinstieg in der Schule: Der beste Job der Welt

„Willkommen zum besten Job der Welt“. So lautete die Begrüßung des Kernseminarleiters an unserem ersten Tag der Ausbildung als Seiteneinsteiger*innen am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Duisburg.

Newsletter 12.2017

Konrektor*innen sichern Qualität an Grundschulen

Seit 2013 gibt es an der Grundschule Marienstraße in Wuppertal keine*n Konrektor*in mehr. Deshalb hält Schulleiterin Andrea Oppermann allein die Stellung – bis zur Belastungsgrenze.

Newsletter 12.2017

Wer soll die Kinder bloß in Zukunft unterrichten?

Die Lage auf dem Lehrkräftearbeitsmarkt spitzt sich durch einen Schüler*innen-Boom weiter zu. Ohne langfristige Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen geraten Schulen weiter in Bedrängnis.

Mehr Meldungen aus NRW

Newsletter 12.2017

Fragen und Antworten: Durchstarten als Lehrer*in

Aller Anfang ist schwer: Zu Beginn eines Schuljahres haben vor allem die neuen Kolleg*innen viele offene Fragen. Die GEW NRW gibt Antworten unter anderem zu Pflichtstunden, Probezeiten und Geschenken.

Newsletter 12.2017

GEW NRW gratuliert zum Welttag der Lehrer*innen

Witze über Lehrer*innen macht man nicht mehr: Zum Welttag der Lehrer*innen nimmt Kabarettist Martin Kaysh den Berufsstand genau unter die Lupe – und auf die Schippe.

Das könnte Sie auch interessieren
Newsletter 12.2017 Zivilklauseldiskussion: Partei ergreifen für den Frieden!   Zum Artikel
 
Newsletter 12.2017 Lehrer*innen vor Denunziation schützen   Zum Artikel
 
Newsletter 12.2017 GEW NRW lehnt Schulfach „Wirtschaft“ ab   Zum Artikel
 
GEW NRW Nünningstr. 11, 45141 Essen
Redaktion: Anja Heifel, Sherin Krüger, Jessica Küppers
V.i.S.d.P.: Michael Schulte
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
Nutzungsbedingungen |  Impressum