Falls dieser Newsletter nicht richtig
dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
GEW NRW

Dringend gesucht: Lehrkräfte in NRW

GEW NRW fordert langfristige Lösungen

NRW ächzt unter dem Lehrkräftemangel: Die nds 9-2017 blickt zu Schuljahresbeginn auf die Situation vor Ort, nachdem landesweit über 2.100 Stellen nicht besetzt werden konnten. Das Problem dürfte sich in den kommenden Jahren verschärfen, denn die Schüler*innenzahlen in NRW werden Studien zufolge stärker steigen als erwartet. Die Landesregierung setzt dennoch auf provisorische Maßnahmen und stellt verstärkt Seiteneinsteiger*innen ein. Höchste Zeit für nachhaltige Lösungen!

Newsletter 11.2017

Lehrkräftemangel in NRW: Schulen am Limit

Vor allem an Grund- und Förderschulen und den Schulen der Sekundarstufe I ist der Lehrkräftemangel zu spüren. Wir haben dazu mit zwei Personalrätinnen aus Bottrop und dem Kreis Coesfeld gesprochen.

Newsletter 11.2017

Potenziale nutzen – professionell qualifizieren

Angesichts des Lehrkräftemangels an den Schulen müssen Notmaßnahmen zur Unterrichtsversorgung greifen. Über 540 berufsfremde Seiteneinsteiger*innen haben 2017 ihren Dienst angetreten.

Newsletter 11.2017

Mitglieder werben und gewinnen!

Zum Schuljahr 2017/2018 sind über 3.000 neue Kolleg*innen in den Schuldienst in NRW gestartet. An jeder Schule können unsere Mitglieder dazu beitragen, dass die Bildungsgewerkschaft weiter wächst.

Bei allen Werber*innen bedanken wir uns wie immer mit einer tollen Prämie. Zusätzlich verlosen wir unter allen Werber*innen bis zum 31.12.2017 einen Extra-Preis!

  1. PREIS ein E-Bike für Damen oder Herren vom Fahrradladen BALANCE in Bochum
  2. PREIS ein drahtloser 2-Wege-Lautsprecher SONOS PLAY:1
  3. PREIS eine BahnCard 50 für Fahrten in der 2. Klasse

Bitte beachten Sie die Teilnahmebedingungen.

Bei der Rente von den Nachbarn lernen?

Newsletter 11.2017

Gewerkschaften gestalten Gesetzgebung mit

In der Schweiz gehören die Gewerkschaften zu den wichtigsten Akteurinnen bei der Ausgestaltung der Altersvorsorge. Am 24. September 2017 steht eine Volksabstimmung zur nächsten Rentenreform an.

Newsletter 11.2017

Bei der Rente sind (fast) alle gleich

In Österreich ist die Alterssicherung auf die gesetzliche Rente fokussiert. Reformvorschläge zur Umstellung auf ein Modell nach deutschem Muster wurden von den Gewerkschaften mit Erfolg abgelehnt.

Newsletter 11.2017

Gegen pauschale Erhöhung des Rentenalters

In Liechtenstein steht das Rentensystem auf drei Säulen: Die staatliche, betriebliche und freiwillige Vorsorge sollen fürs Alter absichern. Gewerkschafter Fredy Litscher erklärt die Besonderheiten.

GEW-aktiv 2017 – Der Film: Wandel is' immer

Newsletter 11.2017

Mehr Meldungen aus NRW

Newsletter 11.2017

An der Schule bin ich Frau Tenberge

Zwei Jahre lang unterstützt Maria Tenberge eine Dortmunder Gesamtschule als Teach First Fellow. Besonders die internationalen Schüler*innen profitieren von ihrer Arbeit und ihrem Erfahrungsschatz.

Newsletter 11.2017

Multikulturell und bilingual in Madrid

An staatlichen Schulen in Spanien ist die heterogene Schüler*innenschaft charakteristisch. Bildungsprogramme, Lernstrategien und koexistierende Modelle verändern sich daher seit den 1990ern stark.

Newsletter 11.2017
Das könnte Sie auch interessieren
Newsletter 11.2017 Zivilklauseldiskussion: Partei ergreifen für den Frieden!   Zum Artikel
 
Newsletter 11.2017 Lehrer*innen vor Denunziation schützen   Zum Artikel
 
Newsletter 11.2017 GEW NRW lehnt Schulfach „Wirtschaft“ ab   Zum Artikel
 
GEW NRW Nünningstr. 11, 45141 Essen
Redaktion: Anja Heifel, Sherin Krüger, Jessica Küppers
V.i.S.d.P.: Michael Schulte
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
Nutzungsbedingungen |  Impressum