Falls dieser Newsletter nicht richtig
dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
GEW NRW

Wählen gehen für gute Bildung!

Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl

Mit Blick auf die Bundestagswahl hat die GEW einen 15-Punkte-Plan aufgestellt und ein Steuerkonzept entwickelt. Auf Bundesebene müssen endlich mehr Geld für Bildung zur Verfügung gestellt und der Rechtsrahmen für Bildungsqualität verbessert werden. Schulsanierung, Kitaausbau, Verbesserung in der Lehrer*innenbildung und der Studierendenförderung sowie eine Entfristungsoffensive und Lohngerechtigkeit sind nur einige Schlagworte, die die Bildungsgewerkschaft in ihrem Konzept zusammenfasst. Die Stimmen aus NRW haben großes Gewicht – und auch auf die Gewerkschafter*innen kommt es am 24. September 2017 an!

Newsletter 10.2017

Eine bessere Bildungsfinanzierung muss her

Vor der Bundestagswahl hat die GEW 15 Aufgaben für die neue Landesregierung formuliert. Die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe legt einen Schwerpunkt auf die Sanierung und Modernisierung von Schulen.

Newsletter 10.2017

Blau ist keine Farbe für Gewerkschafter*innen

Die Wahlerfolge der AfD in den letzten drei Jahren waren enorm. Ob es für den Bundestag reicht, werden die Wähler*innen am 24. September 2017 entscheiden – auch auf Gewerkschafter*innen kommt es an.

Newsletter 10.2017 GEW: GEW-Positionen zur Bundestagswahl 2017
pdf I 262 KB
Newsletter 10.2017

Die Altersvorsorge im Blick

Newsletter 10.2017

Genau rechnen für mehr Sicherheit im Alter

Eine*r bleibt zu Hause, eine*r geht arbeiten. Das traditionelle Modell funktioniert, solange ein Paar zusammenbleibt und mit dem Einkommen auskommt. Wenn nicht, sitzt oft nur eine*r in der Falle.

Newsletter 10.2017

Berufserfahrung zahlt sich für die Rente nicht aus

Für den Beruf der Berufsschullehrerin hat sich die Tarifbeschäftigte Marei Heinke erst spät entschieden. Obwohl sie ein Leben lang gearbeitet hat, wirkt sich das negativ auf ihre Rente aus.

Mehr Meldungen aus NRW

Newsletter 10.2017

Gelsenkirchen soll eine lernende Stadt werden

„Wandel is’ immer“ lautet das Motto von GEW-aktiv in Gelsenkirchen. Die Entwicklung seiner Stadt begleitet Oberbürgermeister Frank Baranowski schon seit 2004. Wünsche hat er trotzdem auf dem Zettel.

Newsletter 10.2017

Keine Zukunft ohne Erinnerung

Wie sich Antisemitismus und Rassismus im Bildungsbereich bemerkbar machen und wie Pädagog*innen damit umgehen sollten, war Thema eines deutsch-israelischen Seminars in Berlin. Unter den Teilnehmer*innen waren auch fünf Kolleg*innen aus NRW.

Newsletter 10.2017
Das könnte Sie auch interessieren
Newsletter 10.2017 Zivilklauseldiskussion: Partei ergreifen für den Frieden!   Zum Artikel
 
Newsletter 10.2017 Lehrer*innen vor Denunziation schützen   Zum Artikel
 
Newsletter 10.2017 GEW NRW lehnt Schulfach „Wirtschaft“ ab   Zum Artikel
 
GEW NRW Nünningstr. 11, 45141 Essen
Redaktion: Anja Heifel, Sherin Krüger, Jessica Küppers
V.i.S.d.P.: Michael Schulte
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
Nutzungsbedingungen |  Impressum