Falls dieser Newsletter nicht richtig
dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.
GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
GEW NRW

Eltern und Schule

Die neue Stimme in der Bildungspolitik

Eltern im Stuhlkreis, die Stühle zu klein für Erwachsene. Wer sich zuerst bewegt, ist Pflegschaftsvorsitzende*r. Elternmitwirkung in Schule hat nicht selten Imageprobleme. Zu Unrecht, denn Eltern konnten ihren Einfluss auf die Bildungspolitik in NRW in den vergangenen Jahren ausbauen. Die Debatte um die Schulzeitverkürzung ist ein Paradebeispiel dafür. Die nds 5-2017 schaut sich die neue Macht der Eltern genauer an und gibt Tipps für Lehrkräfte, falls die elterliche Einmischung zu stark wird.

Die neue Elternmacht: Druck von draußen

Eltern haben in den vergangenen Jahren die Schulpolitik in NRW geprägt wie nie zuvor. Ob der leidenschaftliche Elternprotest insgesamt ein Gewinn für die politische Kultur war, muss sich noch zeigen.

Herausfordernde Eltern: Wie Lehrkräfte Gelassenheit lernen

Über alle Schulformen hinweg werden zunehmend Eltern als belastend empfunden. Wie können Lehrer*innen den Dialog mit Eltern gewinnbringend gestalten, Konflikte lösen und die eigene Rolle stärken?

NRW-Delegation beim 28. Gewerkschaftstag

Prüfsteine für eine Gewerkschaft, die bewegt

Die junge GEW war stark auf dem 28. Gewerkschaftstag vertreten und hat sich aktiv eingebracht: Mit der Würfelaktion forderte sie alle Kandidat*innen auf, zu ihren Forderungen Stellung zu beziehen.

NRW-Delegation gestaltet GEW-Ziele mit

Aus den Reihen der GEW NRW sind beim 28. Gewerkschaftstag Impulse und Anträge zu bildungs- und tarifpolitischen Zielen sowie zur Organisationsstruktur für die nächsten vier Jahre eingebracht worden.

Junge GEW NRW: Für uns geht es um Solidarität

Rike Müller von der jungen GEW NRW war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei, als der Bundesgewerkschaftstag der GEW vom 6. bis 10. Mai 2017 in Freiburg tagte. Wie es war, erzählt sie im Interview.

Engagieren für sexuelle Vielfalt

Am 17. Mai war der Internationale Tag gegen Homo- und Transphobie. Es gibt viele Möglichkeiten, sich für sexuelle Vielfalt zu engagieren.

Seminar: Mediale Sprache und Vielfalt

19.09.2017 In einem Tagesseminar des DGB NRW beschäftigen sich die Teilnehmer*innen mit Sprache in den Medien. Expert*innen sensibilisieren für den Umgang mit diskriminierenden Begriffen.

punktlandung zum Thema Homosexualität: Coming Out!

„Das ist doch schwul“ oder „Du Lesbe“ – solche Beschimpfungen sind in Klassenzimmern nicht selten. Wie können Lehrer*innen mit Homophobie umgehen? Und gehört LSBTI* als Thema in den Unterricht?
Das könnte Sie auch interessieren
Gebühren diskriminieren Nicht-EU-Studierende Zum Artikel
 
Das Listenverfahren ist kein Allheilmittel Zum Artikel
 
Hessisches Modell verspricht keine Unterrichtsgarantie Zum Artikel
 
GEW NRW Nünningstr. 11, 45141 Essen
Redaktion: Anja Heifel, Sherin Krüger, Jessica Küppers
V.i.S.d.P.: Michael Schulte
Wenn Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier.
Nutzungsbedingungen | Impressum