Lehrkräftemangel in NRW

Alarmierende Rückmeldungen der Personalvertretungen nicht nur aus dem Grundschulbereich, sondern auch aus den Schulen der Sekundarstufe I bestätigen: zu wenig oder keine Bewerbungen für vakante Stellen, kein Personal für die dringend erforderliche Vertretungsreserve. Die Folgen des Lehrer*innenmangels sind evident: zusätzlich hohe Belastungen des Kollegiums und massive Überforderungen mit  steigenden Krankmeldungen – die Schulen gehen am Krückstock. Die GEW NRW hat schon im letzten Jahr rasche Abhilfe durch zeitlich befristete Notmaßnahmen gefordert, um vordringlich die teils gravierenden regionalen Unterschiede,  aber auch die lehramtsspezifischen Defizite bei der Lehrer*innenversorgung abzubauen.

Schulfach „Sozialwissenschaften“ soll abgeschafft werden
Lehrer*innenbildung
Fach „Sozialwissenschaften“ soll abgeschafft werden

Seit fast 50 Jahren gehören Sozialwissenschaften zum Lehrplan in NRW. Das könnte sich mit dem Entwurf der neuen Lehramtszugangsverordnung ändern – mit Folgen für Studium, Lehre und Politische Bildung.

Weiterlesen
JA 13 – Wir bleiben am Ball
Pressemitteilungen 2020
JA 13 – Wir bleiben am Ball - Aktionen der GEW NRW

Die GEW NRW fordert Landtag und Landesregierung auf, endlich die Besoldungsreform für Lehrkräfte anzugehen und eine gleiche Bezahlung im Eingangsamt nach A13Z/EG 13 umzusetzen.

Weiterlesen
Regelbetrieb bei großem Personalmangel unmöglich
Pressemitteilungen 2020
Regelbetrieb bei großem Lehrkräftemangel unmöglich

Das Schulministerium ignoriert bei seinen Planungen für das kommende Schuljahr den absehbaren Personalmangel und überfordert damit die Schulen.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel in NRW
lautstark. 03/2020
Seiteneinstieg: Lücke zwischen Theorie und Praxis

Anfang 2020 waren nach Berechnungen der GEW NRW circa 5.000 Seiteneinsteiger*innen an Grundschulen in Nordrhein-Westfalen beschäftigt. Sie arbeiten aber unter unzureichenden Voraussetzungen.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel in NRW
Grundschule
GEW NRW schreibt offenen Brief an Schulministerin

Landesvorsitzende Maike Finnern fordert in einem offenen Brief an Schulministerin Yvonne Gebauer Unterstützung und Perspektiven für Seiteneinsteiger*innen und befristet Beschäftigte an Grundschulen.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel in NRW
Lehrkräftemangel
Mehr Gehalt für besondere Aufgaben

Die Schulministerin kündigt eine Zulage für Berufseinsteiger*innen an, die Stellen annehmen, die bislang nicht besetzt werden konnten. In einem offenen Brief warnt Maike Finnern vor den Konsequenzen.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel in NRW
Lehrkräftemangel
Richtiger Weg, aber Maßnahmen reichen nicht

Das dritte Maßnahmenpaket der Schulministerin wird trotz richtiger Ansätze nicht ausreichen. Es hat das Potenzial, den Schulfrieden zu stören, wenn neue Lehrkräfte an Schulen besser bezahlt werden.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel in NRW
Grundschule
Grundschulen brauchen politische Entscheidungen

Die Grundschulen in NRW fühlen sich im Stich gelassen. Statt eines großen Wurfs plant die Landesregierung primär öffentlichkeitswirksame Maßnahmen, kommentiert Christiane Mika, Grundschulverband NRW.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel in NRW
lautstark. 01/2019: Auf geht‘s – Neuanfang!
Seiteneinstieg neu denken

Wenn Lehrer*innen fehlen, müssen schnelle Gegenmaßnahmen her! Etwa der Seiteneinstieg, der die Kollegien jedoch zusätzlich belastet. Seiteneinstieg könnte mehr sein als eine unausgereifte Notlösung.

Weiterlesen
Lehrkräftemangel in NRW
lautstark. 01/2019: Auf geht‘s – Neuanfang!
Wenn Seiteneinstieg keine Ausnahme mehr ist

Zum Schuljahresbeginn konnten viele Stellen für Lehrkräfte nicht besetzt werden. An der Sekundarschule Rheinhausen sind die Hälfte der Lehrkräfte Seiteneinsteiger*innen. Ein Blick hinter die Kulissen.

Weiterlesen