ASTRID

Begleitmaterial zum Film für Lehrkräfte

Ein bewegender Film über Astrid Lindgren, deren Figuren Generationen verbinden und bis heute in unseren Herzen leben – ungestüm, rebellisch, frei. Auch Astrid Lindgren setzte sich unermüdlich für die Rechte von Kindern ein.
ASTRID

Foto: dcm

Von Pippi Langstrumpf über Ronja Räubertochter bis Michel aus Lönneberga: Kein anderer Name ist bis heute untrennbar mit so vielen faszinierenden Kinderbüchern verbunden wie der von Astrid Lindgren. Ihre Geschichten haben die Kindheit von Millionen Menschen weltweit geprägt. Ihre eigene Kindheit dagegen endete früh, als Astrid im Alter von 18 Jahren unehelich schwanger wurde – im Schweden der 1920-er Jahre ein Skandal. Der Film erzählt einfühlsam davon, wie die junge Astrid den Mut findet, die Anfeindungen ihres Umfeldes zu überwinden und ein freies, selbstbestimmtes Leben als moderne Frau zu führen.

Vorführungen für Schulklassen

Vorstellungen für Schulklassen und Studierende sind möglich. ASTRID ist unter anderem für die Fächer Deutsch, Philosophie, Gesellschaftswissenschaften, Erziehungswissenschaft, Geschichte, Pädagogik und Psychologie geeignet.  

Offizieller Kinostart: 6. Dezember 2018

GEW-Mitglieder können aktuelle Kinofilme schon vor dem offiziellen Kinostart sehen. Anmeldungen zur Preview sind unter Veranstaltungen möglich.