Aktionswoche: Inklusion stark machen!

Inklusion stark machen – unter diesem Motto haben sich Anfang Oktober 2018 zahlreiche Kolleg*innen an der Aktionswoche Inklusion der GEW NRW beteiligt. Die Foto- und Postkartenaktion gehen in die zweite Runde: Jede*r einzelne kann sich beteiligen und für gute Inklusion stark machen. Mit der Einsendung der Aktionspostkarte setzen sich die Teilnehmer*innen dafür ein, dass Schulen Unterstützung bekommen, um ein erfolgreiches Gemeinsames Lernen aller Schüler*innen unter guten Lern- und Arbeitsbedingungen zu ermöglichen. Wir fordern die Landesregierung auf, Ressourcen, Lehrkräfte und vor allem den Willen zur Weiterentwicklung in die schulische Inklusion zu investieren. Denn das veröffentlichte Eckpunktepapier der Landesregierung sieht nur die Version „Inklusion light“ vor. Da geht noch mehr!

Jetzt Aktionsfotos an die GEW NRW schicken!

Machen Sie sich für unsere gemeinsamen Forderungen stark und nehmen Sie an der Fotoaktion teil. Statementschilder einfach herunterladen und ausdrucken, ein Foto damit aufnehmen und mit dem folgenden Formular an uns senden!

Fotoaktion Inklusion
Dateiname
×

Die GEW NRW kämpft für gute Inklusion!


Mitmachen: Postkarten an die Schulministerin

Sie haben keine Postkarte an Ihrer Schule bekommen, möchten sich aber gern an unserer Aktion „Inklusion stark machen“ beteiligen? Kein Problem: Einfach den Flyer herunterladen und ausdrucken, die Postkarte abtrennen, ausfüllen und zur GEW NRW schicken! Wir kümmern uns um die Weiterleitung an die politisch Verantwortlichen.


Noch Fragen?

Ehrenamtliche Expertin

Inklusion
Gönül Candan

Hauptamtliche Expertin

Inklusion
Frauke Rütter

Wichtige Dokumente


Weiterlesen: Mehr zu Inklusion

Parteiencheck: Schulstruktur und Schulentwicklung
Parteiencheck
Schulstruktur und Schulentwicklung

Landtagswahl 2017: Eine Regierung ohne SPD, CDU oder die GRÜNEN ist in der Legislaturperiode von 2017 bis 2022 nicht denkbar. Die Unterschiede in den Programmen sind groß – trotz Schulkonsens.

Weiterlesen
Ist Hamburg ein Vorbild für Inklusion?
Inklusion
Ist Hamburg ein Vorbild für Inklusion?

Auf der Suche nach Erfolg versprechenden Beispielen einer inklusiven Schulentwicklung in der Sekundarstufe I machte sich die Kommission Inklusion der GEW NRW auf den Weg nach Hamburg.

Weiterlesen
Der aktuelle Sozialindex bezieht sich nicht auf Einzelschulen und berücksichtigt keine Schulformen. Deshalb hat die GEW NRW einen schulscharfen Sozialindex vorgestellt. Pünktlich zur Landtagswahl. Im Interview ordnet die Vorsitzende der GEW NRW, Doro
Bildungsgerechtigkeit
Bedarf der Einzelschulen bleibt auf der Strecke

Der Sozialindex bezieht sich bislang nicht auf Einzelschulen und berücksichtigt nicht alle Schulformen. Deshalb stellt die GEW NRW einen schulscharfen Sozialindex vor. Pünktlich zur Landtagswahl.

Weiterlesen
Start in den Lehrberuf: Doppelt qualifiziert für Inklusion
Studium
Start in den Lehrberuf: Doppelt qualifiziert für Inklusion

Marcjanna Pulst ist Lehrerin – und zwar eine mit Weitsicht, denn schon beim Einstieg in die Ausbildung hat sie Inklusion mitgedacht und Studium und Referendariat entsprechend ausgerichtet.

Weiterlesen
Bildungsfinanzierung: Alles ist relativ
Landtagswahl
Bildungsfinanzierung: Alles ist relativ

Alle Parteien bekennen sich im Landtagswahlkampf zur Priorität für Bildung. Bildungsausgaben seien deutlich gestiegen, tausende von Stellen gesichert und der Schuletat um 25 Prozent gestiegen.

Weiterlesen