Inklusion braucht Qualität und Unterstützung

Engagierte Lehrer*innen unterrichten Schüler*innen mit und ohne Behinderungen gemeinsam in der Inklusion. Alle Kinder und Jugendlichen haben das Recht auf einen Platz an einer Regelschule. Für viele Kolleg*innen in der GEW NRW ist inklusiver Unterricht nichts Neues, sie gehen seit Jahren mit gutem Beispiel voran. Durch gesetzliche Vorgaben wird ihre Arbeit jedoch erschwert. Die Mitglieder der GEW NRW haben sich im Herbst 2018 zuletzt mit einer großen Postkarten- und Fotoaktion unter dem Motto „Inklusion stark machen“ für Verbesserungen in eingesetzt.

Die GEW NRW kämpft für gute Inklusion!


Noch Fragen?

Ehrenamtliche Expertin

Inklusion
Gönül Candan

Ehrenamtlicher Experte

Inklusion
Gerhard Weidemann

Wichtige Dokumente


Weiterlesen: Mehr zu Inklusion

Inklusion
lautstark. 07/2020
Gleiche Chancen? Je früher, desto besser!

Chancengleichheit für alle Kinder ein entscheidender Punkt eines gerechten Gesellschaftssystems. Bildungsökonom Prof. Ludger Wößmann fordert: Bildungspolitik muss ins Zentrum der Aufmerksamkeit...

Weiterlesen
Inklusion
Pressemitteilungen 2020
Enttäuschung bei der GEW NRW über „Masterplan Grundschule“

Zwar werden die Baustellen weitgehend richtig beschrieben, eine kurzfristig wirksame, nachhaltig wirkende Verbesserung der Bedingungen für das Lehren und Lernen ist allerdings nicht erkennbar.

Weiterlesen
Inklusion
lautstark. 02/2020
„Multiprofessionelle Teams sind unerlässlich“

An Schulen in Problembezirken benötigen Kinder und Jugendliche eine umfangreiche individuelle Betreuung. Wie diese durch multiprofessionelle Teams gewährleistet werden soll, erläutert Julia Gajewski.

Weiterlesen
Inklusion
Unterricht
Selbstwirksamkeit als Mittel gegen Schulverweigerung

Schulabsentismus durch werkpädagogische Arbeit zu beenden ist das Ziel eines Projekts im Kölner Handwerkerinnenhaus. Giulia Trimarchi, Sozialpädagogin des Projekts, stellt den Lernort Kneifzange vor.

Weiterlesen
Inklusion
Inklusion
GEW NRW deckt Rechentricks des Schulministeriums auf

Das Schulministerium NRW versucht das eigene Versagen im Bereich der Inklusion in einem schriftlichen Bericht zu beschönigen. Der statistische Trick bleibt allerdings nicht unentdeckt.

Weiterlesen