Frauen stärken, Gleichstellung vorantreiben

Nach wie vor sind Frauen in Führungspositionen trotz gleicher oder besserer Qualifizierung unterrepräsentiert. Nach wie vor wird Care-Arbeit hauptsächlich von Frauen in Teilzeit gelöst – verbunden mit Einkommenseinbußen und geringeren Karrierechancen. Nach wie vor werden Lehrkräfte unterschiedlicher Schulformen unterschiedlich besoldet – so entsteht eine mittelbare Diskriminierung von Grundschullehrerinnen. Daher setzt sich die GEW NRW mit dem Landesfrauenausschuss für Gleichstellung und ein starkes Landesgleichstellungsgesetz, eine diskriminierungsfreie Personalpolitik und Entgeltgleichheit ein. In Beratung und Fortbildung stärken wir Frauen, für ihre Interessen einzustehen.

Noch Fragen?

Ehrenamtliche Expertin

Gleichstellung
Jutta Britze

Hauptamtliche Expertin

Gleichstellung
Frauke Rütter

Wichtige Dokumente


Weiterlesen: Mehr zu Gleichstellung

Gleichstellung
Frauensache?

Die freie Wirtschaft über Frauenquoten zankt, werden deutsche Schulen weiblich dominiert. Bleiben Jungen ohne männliche Vorbilder zurück?

Weiterlesen
Inklusion
Inklusion: lösungsorientiert denken und handeln

In öffentlicher Diskussion um schulische Inklusion dominiert Skepsis: Wird schulische Wirklichkeit dem Anspruch der Inklusion gerecht werden können?

Weiterlesen
Frauenpolitik
Karriere nach Kategorie

Warum steckt das traditionelle Bild der Geschlechter noch fest in den Köpfen? Und was kann man tun, um es zu restaurieren?

Weiterlesen
Antidiskriminierung
Das Kopftuch sorgt für Ausgrenzung

Der gelebte Islam in Europa zeigt von Land zu Land große Differenzen. In Deutschland wird diskutiert, ob das Kopftuch mit Frauenrecht vereinbar ist.

Weiterlesen
Antidiskriminierung
Konfliktstoff Kopftuch

Das Bundesverfassungsgericht hat ein pauschales Verbot des Tragens religiöser Symbole im Unterricht für unvereinbar mit dem Grundgesetz erklärt.

Weiterlesen