Gute Öffentlichkeitsarbeit und der Virtuelle Tag der Offenen Tür

24.09.2021 – 25.09.2021
WBG 21-165 − Aufgabenbereiche von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an Schulen aufzeigen.
Fortbildung Foto: iStock.com/Steve Debenport

Hauptschwerpunkt ist jedoch die Pressearbeit, da hier bei Versagen der größte Schaden droht. Auch für die Homepage, und andere Veröffentlichungen, sind diese Regeln wichtig. Im Zentrum des weiteren Seminarverlaufs steht deshalb die korrekte Erstellung eines (Presse-)Textes. Dazu gehören Überschrift, Aufbau, Sprache und Seitengestaltung.

 

Generell gilt: Der Erfolg von Pressearbeit ist stets auch abhängig vom adäquaten Umgang mit Pressevertretern.

 

Gelungene Pressearbeit bedeutet, die Inhalte zu beherrschen: das Schreiben von Presseeinladungen, das Zusammenstellen von Pressemappen, Pressespiegeln, Presseverteilern und die Durchführung von Pressekonferenzen, Pressegesprächen und Interviews. Auch die Eigenschaften des/der Beauftragten und das Verhalten der Schulleitung erleichtern hier den Erfolg.

 

Bedingt durch Corona fällt an den meisten Schulen der klassische „Tag der Offenen Tür“aus. Weiterhin besteht natürlich primär die Intention jeder Schule darin, sich so ansprechend, interessant und vielfältig wie möglich zu präsentieren. Deshalb hat die Erstellung eines „virtuellen Tags der Offenen Tür“ grad zum aktuellen Zeitpunkt inhaltsspezifisch immens an Bedeutung gewonnen. Zur Thematik werden PR-Bausteine und Beispiele vorgestellt.

Weitere interessante Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit wie das Festlegen eines Logos/Mottos, das Anfertigen und die Verwendung von Fotos, das Erstellen von Flyern, Besprechung der Homepage jedes/r Teilnehmers/Schule, Briefpapier, Visitenkarten und aktuelle Erscheinungen in der Öffentlichkeitsarbeit (Facebook etc. ) werden ebenfalls besprochen.

 

 

Ort: Essen

Termin: 24.09.2021 14:30 - 18:00 Uhr, 25.09.2021 10:00 - 17:00 Uhr

 

Gebühren ohne Übernachtung:

Für GEW-Mitglieder: 90,00 €

Für GEW-Mitglieder (ermäßigt): 50,00 €

Für Nichtmitglieder: 180,00 €

 

Referentin:    Ute Müller

 

Für die Planung und Durchführung dieses Seminares ist das DGB-Bildungswerk NRW e.V. verantwortlich.

Für offene Fragen senden Sie uns bitte eine Email: weiterbildung@gew-nrw.de

Anmelden Drucken