Effektiver Unterricht in inklusiven Klassen

29.11.2019 – 30.11.2019
WBG 19-184 − Sie werden Methoden eines effektiven Unterrichts, die oft nur mit wenig Aufwand entspannteres Arbeiten und intensiveres Lernen ermöglichen, kennenlernen.
Fortbildung Foto: VadimGuzhva/Fotolia

Im inklusiven Setting findet sich häufig eine bunt gemischte Gruppe an SchülerInnen mit sehr unterschiedlichem Entwicklungsstand, weit gefächertem Bildungshintergrund und speziellem Förderbedarf. Jede/n einzelne/n SchülerIn individuell zu fördern, stellt uns alle vor eine große Herausforderung.

 

Diese Veranstaltung zielt darauf ab, Methoden eines effektiven Unterrichts, die oft nur mit wenig Aufwand entspannteres Arbeiten und intensiveres Lernen ermöglichen, kennen zu lernen, für den eigenen Unterricht zu planen und im Rahmen des Microteaching zu erproben. Zusätzlich werden spezifische Formen des Feedbacks und der Schüler-Selbsteinschätzung vorgestellt und für den eigenen Unterricht adaptiert, um Unterricht und selbstgesteuerte Lernzeiten besser an die Bedürfnisse der Schüler anpassen zu können.

 

Folgende Methoden zur Unterrichtsplanung werden praxisnah vermittelt und erprobt:

-    Klare Instruktion für einen effektiven Unterrichtseinstieg

-    Advance Organizer zur inhaltlichen Vorausschau klar strukturierter Unterrichtsinhalte

-    Direkte Instruktion als effektive Unterrichtsmethode für lernschwache SchülerInnen

-    Spezifische Formen des Feedbacks von Lernenden an Lehrende zur Unterrichtsoptimierung

-    Methoden zur Selbsteinschätzung des eigenen Leistungsniveaus der SchülerInnen zur Steigerung des Lernzuwachses

 

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit IQUEL umgesetzt, dem Institut für Qualitätsentwicklung und Lehrerfortbildung (www.iquel.de).

 

Ort:    Essen

 

Termin:    29.11.2019 16:00-19:30, 20.11.2019 09:00-16:30

 

Referentin:Hilde Breuer

 

Teilnehmerbeitrag ohne Übernachtung:

Für GEW-Mitglieder: 100,00 €

Für GEW-Mitglieder, ermäßigt: 50,00 €

Für Nichtmitglieder: 200,00 €

 

Anmelden Drucken