Achtsamkeit für Fachkräfte, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Kinderpfleger*innen, und Kinder in der Kita

30.09.2022 – 01.10.2022
WBG 23-128 − Achtsamkeit kann ein wirksames Werkzeug sein, welches uns und die Kinder in schwierigen Zeiten dabei unterstützt, eine emotionale Stabilität und Selbstwirksamkeit zu entwickeln.
Fortbildung Foto: Sondem/Fotolia

Die tägliche Arbeit als Erzieherin erfordert ein hohes Maß an körperlichem Einsatz und ein ebenso hohes Maß an emotionalen und sozialen Kompetenzen. Dieser anspruchsvollen und sensiblen Dienstleistung stehen lange Arbeitszeiten, ständige Veränderungen und eine bescheidene Bezahlung gegenüber. Allzeit flexibel sein zu müssen wegen ständiger Unterbesetzung ist sehr häufig ein Dauerzustand. So haben viele Kolleg*nnen das Gefühl, nur noch reagieren zu können.

Wo bleibt aber dann die Möglichkeit, sich auf die eigenen Ressourcen, Kompetenzen und die eigne Selbstwahrnehmung zu besinnen? Letzteres bedarf im Feld der Elementarpädagogik einer regelmäßigen Pflege und Würdigung.

 

Erzieher*nnen sind die Säulen der Bildungslandschaft

Die Arbeit in der Kita ist eine der wichtigsten Säulen unserer Bildungslandschaft. Hier können Kinder und Eltern erleben, dass Erzieher*nnen die kindliche Entwicklung durch ihre Feinfühligkeit und ihre emotional-soziale Präsenz stabilisieren und zur Entfaltung beitragen. Vor diesem Hintergrund ist die tägliche Arbeit in der Kita mehr als eine Dienstleistung bzw. Beruf. Aus Beruf wird in der Regel eine Berufung, zu der man/frau regelmäßig auf Distanz gehen darf, um großen Belastungen angemessen zu begegnen.

So ist es großer Bedeutung, dass wir uns aus dem Strudel des Reagierens immer wieder ausklinken sollten, um unsere inneren Stärken wieder in Besitz zu nehmen.

Ohne die Bereitschaft die eigene Person als wichtig zu erachten, laufen wir Gefahr über unsere Grenzen zu gehen.

 

Die Haltung von Achtsamkeit ist Voraussetzung für einen achtsamen Umgang mit den Kindern

Durch einfache einführende Achtsamkeitsübungen können wir wieder bei uns ankommen als Voraussetzung für das Wissen um die eigene innere „Wetterlage. Mit Hilfe von alltagstauglichen Achtsamkeitsübungen erfahren wir, wie es ist bei uns selber anstatt „außer uns“ zu sein.

Dieser Workshop vermittelt grundlegende Erfahrungen und Erkenntnisse eines achtsamen Umgangs mit sich selbst als Ausgangspunkt für künftige Achtsamkeitsübungen- und spiele mit den Kindern.

 

So setzen sich die TN in diesem Workshop mit den nachfolgenden Themen auseinander:

·    Der Beruf der/des Erzieherin/Erziehers als Berufung unter den Aspekten von Achtsamkeit und Feinfühligkeit

·    Was bedeutet Selbstfürsorge in der Kita? Wie kann sie einen Platz finden?

·    Alltagstaugliche Achtsamkeitsübungen als Einstieg für die eigene Erfahrung

·    Neurowissenschaftliche Erkenntnisse über Achtsamkeit

·    Die tägliche Wirkung von Achtsamkeit

·    Achtsamkeitsübungen für Kinder von 3- 6 Jahren in der Kita

·    Ausgewählte Projekte und Gruppenübungen für die Kita

 

Ort: Köln

Termin: 30.09.2022 17:00 - 20:00 Uhr, 01.10.2022 10:00 - 16.30 Uhr

 

Teilnahmebeitrag OHNE Übernachtung:
(GEW-Mitglieder) 115,00 €

(GEW-Mitglieder ermäßigt) 85,00 €

(Nichtmitglieder) 165,00 €

Referentin:Elisabet Sussiek-Sorajic

 

Für die Planung und Durchführung dieses Seminares ist das DGB-Bildungswerk NRW e.V. verantwortlich.

Für offene Fragen senden Sie uns bitte eine E-Mail: weiterbildung@gew-nrw.de

AnmeldenDrucken