Bedingungen an allen Förderorten verbessern

Die Umsetzung des 9. Schulrechtsänderungsgesetzes und die zeitgleiche Änderung der Mindestgrößenverordnung für Förderschulen haben massive Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen von Sonderpädagog*innen in Förderschulen und allgemeinen Schulen.
Die Schullandschaft für sonderpädagogische Förderung hat sich stark verändert durch Schulschließungen, durch neue Teilstandorte und Verbundschulen mit verschiedenen Förderschwerpunkten. Die Beschäftigten erleben an allen Förderorten erhöhte Belastungen – dafür ist unter anderem das reduzierte Stellenbudget verantwortlich. Die GEW NRW fordert deshalb 7.000 weitere Stellen für die sonderpädagogische Förderung.

Noch Fragen?

Ehrenamtliche Expertin

Förderschule & Gemeinsames Lernen
Birgit Dinnessen-Speh

Ehrenamtlicher Experte

Förderschule & Gemeinsames Lernen
Stephan Osterhage-Klingler

Ehrenamtliche Expertin

Förderschule & Gemeinsames Lernen

Hauptamtliche Expertin

Förderschule & Gemeinsames Lernen
Frauke Rütter

Wichtige Dokumente


Förderschule & Gemeinsames Lernen

Wir beraten!

Sie haben Fragen an Ihren Personalrat? Sie brauchen Rechtsberatung oder Infos zur Mitgliedschaft? Wir helfen weiter!

Förderschule & Gemeinsames Lernen
Liste 2 wählen

Personalratswahl 2020

Noch bis zum 1. Oktober 2020 werden die Personalräte neu gewählt. Informieren Sie sich jetzt über die Kandidat*innen und Themen der GEW NRW. Gewerkschaft wirkt! Mit Abstand am besten.


Bedingungen an allen Förderorten verbessern

Von Drogen und Gewalt zum Abitu
Bildungsgerechtigkeit
Von Drogen und Gewalt zum Abitur

Paidaia“, ein Verein aus Bochum, hilft in Schieflage geratenen Jugendlichen, wieder zurück auf den richtigen Weg.

Weiterlesen
Die Realität hinter den Zahlen
Förderschule
Die Realität hinter den Zahlen

Die Zahl der Förderschüler*innen sprengt die Kapazitäten der Hauptschulen - Lehrer*innen fehlen, um dies aufzufangen.

Weiterlesen