Soziale Selektivität bekämpfen

Seit Jahren belegen empirische Vergleichsstudien den engen Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg in Deutschland. Im Bericht Bildung in Deutschland 2016 heißt es: "Die Frage der sozialen Selektivität bleibt nach wie vor aktuell. Seit längerer Zeit ist dieser Befund unbestritten, hinreichend belegt und bleibt als eine der dringlichsten Herausforderungen bestehen. Dass es dem Bildungssystem in Deutschland (...) noch nicht gelungen ist, den engen Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg nachhaltig aufzubrechen, verweist erneut auf den besonderen Handlungsbedarf (...)." Diese soziale Selektivität zu beseitigen ist zentrales Ziel der GEW-Bildungspolitik.

Noch Fragen?

Ehrenamtliche Expertin

Bildungsgerechtigkeit
Anette Mevenkamp

Hauptamtlicher Experte

Bildungsgerechtigkeit
Michael Schulte

Wichtige Dokumente


Weiterlesen: Mehr zu Bildungsgerechtigkeit

Gute Bildungsbauten sind kommunale Wertschätzung
Lernräume gestalten
Gute Bildungsbauten sind kommunale Wertschätzung

Lange Zeit wurden die Gebäude in ihrer Bedeutung für den Bildungserfolg unterschätzt. Inzwischen werden sie gleichberechtigt als „dritter Pädagoge“ bezeichnet, neben Mitschüler*innen und Lehrkräften. ...

Weiterlesen
Viele Baustellen für das neue Schuljahr
Bildungsfinanzierung
Viele Baustellen für das neue Schuljahr

Bei der Landespressekonferenz des Ministeriums für Schule und Bildung NRW stand ein Thema klar im Mittelpunkt: der Sechs-Punkte-Plan gegen den eklatante Lehrkräftemangel.

Weiterlesen
Ein Jahr nach der Landtagswahl: Weltbeste Bildung?
Bildungsfinanzierung
Ein Jahr nach der Landtagswahl: Weltbeste Bildung?

Welchen Stellenwert hat Bildungsgerechtigkeit im Schulministerium NRW? Und wie geht es weiter mit der Inklusion? Gut ein Jahr nach der Landtagswahl zog das Bildungspolitische Forum eine...

Weiterlesen
Marlis Tepe: Zusätzliche Ressourcen nötig
Bildungsgerechtigkeit
Marlis Tepe: Zusätzliche Ressourcen nötig

Bildungseinrichtungen in Stadtteilen mit besonderen Herausforderungen brauchen zusätzliche Ressourcen. Die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe hat sich während ihrer Bildungsreise in NRW eine solche...

Weiterlesen
GEW-Vorsitzende und Duisburger OB fordern mehr Hilfe für Marxloher Schulen
Newsletter Presse
GEW-Vorsitzende und Duisburger OB fordern mehr Hilfe für Marxloher Schulen

Bei einem Besuch der Grillo-Gesamtschule in Duisburg-Marxloh forderten die GEW-Vorsitzende Tepe und der Duisburger Oberbürgermeister Link mehr Unterstützung für Schulen in schwierigen sozialen Umfeld.

Weiterlesen