Gute Bildung braucht mehr

Das Statistische Bundesamt gibt an, dass die Bildungsausgaben in Deutschland 2014 auf 190,7 Milliarden Euro angestiegen sind - ein neuer Höchststand. Was sich so gut anhört, relativiert sich, wenn man die Bildungsausgaben mit der Entwicklung der Wirtschaftsleistung ins Verhältnis setzt. Dann ist es ein Rückgang von 6,0 auf 5,9 Prozent in einem Jahr. Dieser Wert ist weit entfernt von dem auf dem Dresdner Bildungsgipfel 2008 von der Politik beschlossenen Ziel von sieben Prozent. Für die GEW ist klar: Gute Bildung braucht mehr.

Noch Fragen?

Ehrenamtliche Expertin

Bildungsfinanzierung
Anette Mevenkamp

Hauptamtlicher Experte

Bildungsfinanzierung
Michael Schulte

Wichtige Dokumente


Weiterlesen: Mehr zu Bildungsfinanzierung

Anpassung der Lehrer*innenbesoldung
Pressemitteilungen 2018
Anpassung der Besoldung der Lehrer*innen

Die GEW NRW fordert, alle Lehrer*innen unabhängig von ihrer Ausbildung und der Schulform, in der sie arbeiten, nach A 13 Z beziehungsweise EG 13 zu bezahlen.

Weiterlesen
Wie wohnen Studierende in NRW?
Studium
Wie wohnen Studierende in NRW?

Ein Drittel des Geldes, das Studierende zur Verfügung haben, geht für die Miete drauf. In Großstädten ist es noch mehr. Zwei gegensätzliche Beispiele zum studentischen Wohnen aus Bochum und Köln.

Weiterlesen
GEW NRW zum 1. Mai: Mehr in Bildung investieren!
Pressemitteilungen 2018
GEW NRW zum 1. Mai: Mehr in Bildung investieren!

Unter dem Motto „Solidarität – Vielfalt – Gerechtigkeit“ haben der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Mitgliedsgewerkschaften zu Kundgebungen und Demonstrationen am 1. Mai 2018 aufgerufen.

Weiterlesen
Bildungsfinanzierung
Hochschule und Forschung
Promovierende in der ersten Generation

Kinder aus nicht-akademischen Familien promovieren seltener als Kinder von Akademiker*innen. Damit sich das ändert, kümmert sich „Erste Generation Promotion – EGP e.V.“ um ihre Fragen und Probleme.

Weiterlesen
Bildungsfinanzierung
Bildungsfinanzierung
Marode Schulbauten: Kommunaler Investitionsstau

NRW investiert seit Jahren zu wenig in Schulgebäude. Die Folgen sind verrottende Schulen und kommunaler Investitionsstau. Damit sich an der Situation etwas ändert, braucht es mitunter mehr Personal.

Weiterlesen