Gute Bildung braucht mehr

Das Statistische Bundesamt gibt an, dass die Bildungsausgaben in Deutschland 2014 auf 190,7 Milliarden Euro angestiegen sind - ein neuer Höchststand. Was sich so gut anhört, relativiert sich, wenn man die Bildungsausgaben mit der Entwicklung der Wirtschaftsleistung ins Verhältnis setzt. Dann ist es ein Rückgang von 6,0 auf 5,9 Prozent in einem Jahr. Dieser Wert ist weit entfernt von dem auf dem Dresdner Bildungsgipfel 2008 von der Politik beschlossenen Ziel von sieben Prozent. Für die GEW ist klar: Gute Bildung braucht mehr.

Noch Fragen?

Ehrenamtliche Expertin

Anette Mevenkamp

Hauptamtlicher Experte

Michael Schulte

Wichtige Dokumente


Weiterlesen: Mehr zu Bildungsfinanzierung

Finanzpolitik in der Schuldenfallen
Bildungsfinanzierung
Finanzpolitik in der Schuldenfalle

Die Leitlinie des Landeshaushaltes NR 2014: Sparen. Professor Dr. Bontrup über Schuldenbremse, die eine Schuldenfalle ist, und Alternativen.

Weiterlesen
Kommunale Schulfinanzierung und Bildungsaufgaben
Bildungsfinanzierung
Kommunale Schulfinanzierung und Bildungsaufgaben

Zu kommunalen Bildungsaufgaben gehört mehr als die Verwaltung von Schule. Kommunen tragen Verantwortung für Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe.

Weiterlesen
Online-Beratung für Jugendliche
Digitalisierung
Online-Beratung für Jugendliche

www.find-yourway.de – „Finde deinen Weg“. Mit der Seite hilft die AWO-Beratungsstelle jungen Leuten, sich gegen Cybermobbing zu wehren.

Weiterlesen
Bildung unter dem Spardiktat
Berufliche Bildung
Bildung unter dem Spardiktat

Trotz vermehrter Aufgaben im Bildungsbereich, mehr Geld sucht man im Schuletat des Landeshaushalts 2014 vergebens.

Weiterlesen
Ungleiches ungleich behandeln
Bildungsfinanzierung
Ungleiches ungleich behandeln

Der internationale Vergleich der Bildungsausgaben zeigt deutlich, dass Deutschland erheblichen Nachholbedarf hat. Es könnte von anderen Ländern lernen.

 

 

Weiterlesen