GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Streikende Duisburger gedenken der Opfer der Flugzeugkatastrophe

Heute fällt es schwer, für unsere Sache einzutreten

Die heutigen Streiks standen unter dem Eindruck der gestrigen Flugzeugkatastrophe. In Schweigeminuten wurde der Opfer gedacht. Viele der Teilnehmenden aus Duisburg am Warnstreik trugen Trauerbänder oder hatten Trauerflore an ihren Fahnen.


Arbeitgeber weisen Forderungen zurück

Erzieherinnen verdienen mehr

Anstatt ein Angebot vorzulegen, lehnten die Arbeitgeber die Forderungen nach einer besseren Bezahlung der Berufe des Sozial- und Erziehungsdienstes (SuE) als „völlig überzogen“ ab. Sie sei weder notwendig noch finanzierbar. Wenn die Verhandlungen am 23. März fortgesetzt werden, müssen wir deutlich machen: Wir sind bereit, unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen! Dazu werden wir in der kommenden Woche auch in ausgewählten Standorten zu dezentralen Warnstreiks aufrufen.
Gesamter Artikel


Umsetzung nicht auf Kosten von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern!

GEW Duisburg fordert mehr Personal für die Inklusion

Das Gemeinsame Lernen stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Mit der Einbringung des 9. Schulrechtsänderungsgesetzes im Jahr 2013 hat das Land NRW jedoch keine verbindlichen qualitativen Standards für das Gemeinsame Lernen festgelegt.
Gesamter Artikel


Bericht des AK Inklusion

Inklusion in Duisburg – Mission (im)possible??

Mit diesem Titel in der Einladung hat der AK Inklusion des GEW- Stadtverbandes zu einer erweiterten Sitzung eingeladen. Es kamen 23 Personen aus verschiedenen Schulen in Duisburg: Grund-, Förder- und vor allem Gesamtschulen waren vertreten. Neben den Lehrkräften für Sonderpädagogik, die an die Schulen der Sek. I abgeordnet sind, kamen auch betroffene Kolleginnen und Kollegen aus den allgemeinen Schulen.
Gesamter Artikel


Große Beteiligung am zentralen Warnstreik

Starker Warnstreik durch Duisburg

Bereits am frühern Morgen war klar, dass in Duisburg erneut viele Lehrer streiken. Vor dem Duisburger Hauptbahnhof trugen sie sich in die Streiklisten ein und in Düsseldorf kamen noch einmal so viele hinzu. Der Duisburger Anteil lag bei rund 400 streikenden Kollegen. Gut sichtbar durch große Luftballons und unüberhörbar durch unsere Trommeln wurde zudem die L-Ego-Forderung in Stellung gebracht.


Arbeitgeber fordern Kürzungen!

Zusatzrente in Gefahr

Schon im Mai 2014 planten die Arbeitgeber Angriffe auf die Zusatzrente. Jetzt fordern die Arbeitgeber Kürzungen von durchschnittlich 20 Prozent! Die Beschäftigten bei Bund und Kommunen (TVöD) ebenso wie wir Lehrer wären von den Kürzungen betroffen. Zeigen wir durch unseren Warnstreik am 12.03., dass wir uns wehren.
Alles zur Altersvorsorge im Tarifvertrag:
Zusatzrente in Gefahr!


Inklusion verkehrt: Missbräuchlicher Einsatz

Sonderpädagoginnen als heimliche Vertretungsreserve

Die Antwort auf eine Anfrage der Piraten bringt es auf den Punkt: Sonderpädagoginnen sind Vertretungsreserve. Die Landesregierung bestätigt: Sie werden zur Sicherung der Unterrichtsversorgung aus der Doppelbesetzung herausgenommen und leisten dann regulären Unterricht.
Gesamter Text


Motto: "L-Ego ist kein Spiel, wir trommeln uns an's Ziel"

Erfolgreicher Warnstreik in Duisburg

5.5% und ein Tarifvertrag lautet die zentrale Forderung der GEW. Mit dem Streik-Cafe ging es los und ca. 400 Kolleginnen und Kollegen zogen vom DGB-Haus durch die Innenstadt. Den NRW-Regierungsparteien wurden unterwegs leere Lohntüten und je ein L-Ego Baustein überreicht. Unser stellv. Landesvorsitzender Sebastian Krebs gab den Startschuss für den Umzug und Ute Lorenz als GEW- Tarif- und Beamtenrechts-Expertin brachte die tarifpolitischen Forderungen bei der Abschlusskundgebung am König-Heinrich-Platz auf den Punkt.
Film der GEW Duisburg
Bilder GEW Duisburg
Bilder GEW NRW
Bilder WAZ
Artikel WAZ
WDR Lokalzeit Duisburg

PS: Wer streikt soll auch Streikgeld der GEW bekommen:
Antrag auf Streikgeld
LBV & Streikgeld


Inklusive Diagnostik in der Schule ist Stückwerk

Inklusion braucht Doppelbesetzung

Inklusive Diagnostikkompetenz ist notwendig. Im Artikel "Inklusive Diagnostik, Herausforderungen für die Regelpädagogik und Sonderpädagogik", der in der Zeitschrift Pädagogik, 2/15, S. 38ff erschien, wird deutlich, dass für die Praxis der Kooperation gegenseitig ergänzende Austauschprozesse notwendig seien und eine interdisziplinäre Doppelbesetzung notwendig ist.
Gesamter Artikel


GEW-Aktion voller Erfolg

Lohntüten für LEGO

Vor dem Duisburger Hauptbahhof gab es in den frühen Morgenstunden Lohntüten für die Pendler der Bahn. Viel Sympathie und Unterstützung erhielten unsere Forderungen. Mancher Kollege und Schüler nahm gerne mehrere Lohntüten und verteilte sie an seiner Schule. Danke für die Solidarität!
WDR Lokalzeit


Angestellte und Beamte solidarisch

Duisburger Aufruf zur Tarifrunde

Auch in Duisburg steht die Tarifrunde TV-L 2015 vor der Tür. Dabei wird es voraussichtlich zu Warnstreiks kommen müssen, um den Arbeitgebern deutlich zu machen, dass die Beschäftigten des Landes ihre gerechten Forderungen durchsetzen wollen. Damit Angestellte und Beamte wissen, wie sie die Forderungen der GEW in der Tarifrunde unterstützen können, haben wir die beiliegenden Informationsblätter erstellt und an die Schulen versandt.
Anschreiben Angestellte
Anschreiben Beamte


und raus bist du ...

Altersteilzeit (ATZ) - Ist das wieder möglich?

Wie ist das mit dem Ende meiner Dienstzeit fragen sich viele. Kann ich schon mit 63 gehen? Oder kann ich noch Altersteilzeit beantragen? Hier sind nun einige Informationen zur Altersteilzeit.
Gesamter Artikel


Solidarität durch Beteiligung

Beamte unterstützen Streik

Trotz Streikverbot solidarisch! In der unterrichtsfreien Zeit an Aktionen und Demonstrationen der GEW teilzunehmen, kein Vertretungsunterricht für streikende Kollegen, durch Mitgliederwerbung die Streikkasse füllen, streikende Kollegen loben, Vorbereitung von Streikaktionen, Streikcafés, Mobilisierungsaktionen ...
Aushang Lehrerzimmer gegen Einsatz als Streikbrecher
Remonstration gegen Einsatz als Streikbrecher


Nachlese zur Jahreshauptversammlung

Bertelsmann Macht Bildung – und was machen wir???

Die inhaltliche Diskussion der diesjährigen JHV konzentrierte sich auf die Rolle der Bertelsmann-Stiftung in der Bildungspolitik. Um eine breitere Diskussion über dieses Thema und die Position der Gewerkschaft dazu anzuregen, werden wesentliche Inhalte des einleitenden Vortrags von Violetta Kubat noch einmal veröffentlicht und in Teilen überarbeitet.
Gesamter Artikel


Berate deine Vorgesetzten und schütze dich

Arbeitsüberlastung abwehren

In der freien Wirtschaft ein gängiges Mittel. Jetzt auch bei uns. Um sich selbst vor den Folgen von Arbeitsüberlastung zu schützen, die Rechtmäßigkeit von Arbeitsbedingungen überprüfen zu lassen und den Vorgesetzten in Düsseldorf zu signalisieren, dass die Arbeitsbelastung jenseits des Zumutbaren liegt, gibt es die Möglichkeiten der Remonstration und der Überlastungsanzeige. Wer zu diesen legitimen Mitteln greifen will, sollte sich vorher von seinem Lehrer- oder Personalrat beraten lassen.
Info Remonstration
Vorlage Überlastungsanzeige


Tarifrunde TV-L 2015

Gerecht geht anders.
Bildung ist MehrWert!

Alles zur Tarifrunde. Was passiert in Duisburg?

[mehr]

Aktuell informiert

GEW Tarifletter

Aktuelle Neuigkeiten und Infos sowie Veranstaltungsankündigungen für die Tarifbereiche TV-L, TVöD und weitere Tarifbereiche, wie bspw. FRÖBEL
Anmeldung


Termine


17.04.2015

Besuch der Ausstellung über Friedensreich Hundertwasser im Osthaus-Museum in Hagen

 

 

Besuch der Ausstellung "Hundertwasser - Lebenslinien"
Freitag, 17.04.2015,
Osthaus-Museum in Hagen,
Treffpunkt: Hbf Oberhausen, 9.25 Uhr
Bitte anmelden bei Theo Heisterkamp


[mehr]

GEW. Bester Service!

Infos zur GEW-Mitgliedschaft

[mehr]

Das GEW-Büro in Duisburg

GEW-Geschäftsstelle

Stadtverband Duisburg
Wrangelstraße 13
47059 Duisburg
Telefon 0203-311323
Fax 0203-311326


 

 

 

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
14.00 bis 17.00 Uhr
In den Schulferien ist die Geschäftsstelle nicht besetzt.


Downloads
Aktuelle Downloads: