GEW NRW - Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

07.05.2015 - Anmeldung noch möglich!

3. Gesundheitstag der GEW NRW

Der Gesundheitstag findet am Donnerstag, 07. Mai 2015, in der Mercatorhalle in Duisburg statt.
Themenschwerpunkt: Veränderungen brauchen gesunde Beschäftigte und gute Arbeitsbedingungen (Strukturveränderungen, Inklusion, Qualität)
Programm


Jetzt erschienen

Duisburger GEW Info

Der Stadtverband der GEW informiert. Das aktuelle Heft steht im Downloadbereich bereit. Einzelexemplare der aktuellen Ausgabe können bei der Geschäftsstelle angefordert werden.


Ergebnisse der 3. Verhandlungsrunde

GEW weist L-€go-Angebot der Arbeitgeber zurück

Nach einem 12-stündigen Verhandlungsmarathon stand am Samstag, 28. März, fest: Es gibt eine Gehaltssteigerung von 4,45 Prozent (in Entgeltgruppe E13 aufwärts) bis zu über sechs Prozent (in Entgeltgruppe 1) in zwei Jahren, die Höhe der VBL-Renteist für die nächsten zehn Jahre gesichert – aber einen Eingruppierungstarifvertrag für angestellte Lehrkräfte (L-ego) gibt es wieder nicht. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt: Alle GEW-Mitglieder erhalten mehr Gehalt, ihre Leistungsansprüche an die Zusatzversorgung sind gesichert. Der Grund: Die GEW hat das Paket zu Gehalt und Betriebsrente akzeptiert,aber das unzureichende L-ego-„Angebot“ der Arbeitgeber zurückgewiesen.
Gesamter Artikel
Fragen zum Tarifabschluss


Arbeitgeber weisen Forderungen zurück

Erzieherinnen verdienen mehr

Anstatt ein Angebot vorzulegen, lehnten die Arbeitgeber die Forderungen nach einer besseren Bezahlung der Berufe des Sozial- und Erziehungsdienstes (SuE) als „völlig überzogen“ ab. Sie sei weder notwendig noch finanzierbar. Wenn die Verhandlungen am 23. März fortgesetzt werden, müssen wir deutlich machen: Wir sind bereit, unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen! Dazu werden wir in der kommenden Woche auch in ausgewählten Standorten zu dezentralen Warnstreiks aufrufen.
Gesamter Artikel


Umsetzung nicht auf Kosten von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern!

GEW Duisburg fordert mehr Personal für die Inklusion

Das Gemeinsame Lernen stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Mit der Einbringung des 9. Schulrechtsänderungsgesetzes im Jahr 2013 hat das Land NRW jedoch keine verbindlichen qualitativen Standards für das Gemeinsame Lernen festgelegt.
Gesamter Artikel


Bericht des AK Inklusion

Inklusion in Duisburg – Mission (im)possible??

Mit diesem Titel in der Einladung hat der AK Inklusion des GEW- Stadtverbandes zu einer erweiterten Sitzung eingeladen. Es kamen 23 Personen aus verschiedenen Schulen in Duisburg: Grund-, Förder- und vor allem Gesamtschulen waren vertreten. Neben den Lehrkräften für Sonderpädagogik, die an die Schulen der Sek. I abgeordnet sind, kamen auch betroffene Kolleginnen und Kollegen aus den allgemeinen Schulen.
Gesamter Artikel


Inklusion verkehrt: Missbräuchlicher Einsatz

Sonderpädagoginnen als heimliche Vertretungsreserve

Die Antwort auf eine Anfrage der Piraten bringt es auf den Punkt: Sonderpädagoginnen sind Vertretungsreserve. Die Landesregierung bestätigt: Sie werden zur Sicherung der Unterrichtsversorgung aus der Doppelbesetzung herausgenommen und leisten dann regulären Unterricht.
Gesamter Text


Inklusive Diagnostik in der Schule ist Stückwerk

Inklusion braucht Doppelbesetzung

Inklusive Diagnostikkompetenz ist notwendig. Im Artikel "Inklusive Diagnostik, Herausforderungen für die Regelpädagogik und Sonderpädagogik", der in der Zeitschrift Pädagogik, 2/15, S. 38ff erschien, wird deutlich, dass für die Praxis der Kooperation gegenseitig ergänzende Austauschprozesse notwendig seien und eine interdisziplinäre Doppelbesetzung notwendig ist.
Gesamter Artikel


und raus bist du ...

Altersteilzeit (ATZ) - Ist das wieder möglich?

Wie ist das mit dem Ende meiner Dienstzeit fragen sich viele. Kann ich schon mit 63 gehen? Oder kann ich noch Altersteilzeit beantragen? Hier sind nun einige Informationen zur Altersteilzeit.
Gesamter Artikel


Nachlese zur Jahreshauptversammlung

Bertelsmann Macht Bildung – und was machen wir???

Die inhaltliche Diskussion der diesjährigen JHV konzentrierte sich auf die Rolle der Bertelsmann-Stiftung in der Bildungspolitik. Um eine breitere Diskussion über dieses Thema und die Position der Gewerkschaft dazu anzuregen, werden wesentliche Inhalte des einleitenden Vortrags von Violetta Kubat noch einmal veröffentlicht und in Teilen überarbeitet.
Gesamter Artikel


Berate deine Vorgesetzten und schütze dich

Arbeitsüberlastung abwehren

In der freien Wirtschaft ein gängiges Mittel. Jetzt auch bei uns. Um sich selbst vor den Folgen von Arbeitsüberlastung zu schützen, die Rechtmäßigkeit von Arbeitsbedingungen überprüfen zu lassen und den Vorgesetzten in Düsseldorf zu signalisieren, dass die Arbeitsbelastung jenseits des Zumutbaren liegt, gibt es die Möglichkeiten der Remonstration und der Überlastungsanzeige. Wer zu diesen legitimen Mitteln greifen will, sollte sich vorher von seinem Lehrer- oder Personalrat beraten lassen.
Info Remonstration
Vorlage Überlastungsanzeige


Termine


27.04.2015

Arbeitskreis Angestellte (Tarifbeschäftigte)
Achtung: neuer Termin

TVL-Tarifabschluss 2015
denkbare Anschluss-Aktionen am 1. Mai

Montag, 27.04.2015 ab 17:00 Uhr in der GEW-Geschäftsstelle


27.04.2015

Arbeitszeit bis 66 oder gar 67?
Wie komme ich eher raus?

 

 

Seminar für verbeamtete GEW-Kolleginnen und GEW-Kollegen
Montag,  27.04.2015, 16.30 - 19.00 Uhr,
Duisburg, GEW-Geschäftsstelle,


28.04.2015

AK Inklusion

Sitzung AK Inklusion
Überlegungen zu Aktionen
Dienstag, 28.04.2015,16.00 Uhr bis 17.30 Uhr,
Geschäftsstelle der GEW-Duisburg


20.05.2015

Besuch der Ausstellung "Werdendes Ruhrgebiet - Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr"

 

 

Besuch der Ausstellung "Werdenendes Ruhrgebiet - Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr"
Zeche Zollverein in Essen
Mittwoch, 20.05.2015,
Treffpunkt: Hbf Oberhausen, 9.25 Uhr
Bitte anmelden bei Theo Heisterkamp


[mehr]

GEW. Bester Service!

Infos zur GEW-Mitgliedschaft

[mehr]

Das GEW-Büro in Duisburg

GEW-Geschäftsstelle

Stadtverband Duisburg
Wrangelstraße 13
47059 Duisburg
Telefon 0203-311323
Fax 0203-311326


 

 

 

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
14.00 bis 17.00 Uhr
In den Schulferien ist die Geschäftsstelle nicht besetzt.


Downloads
Aktuelle Downloads: